Ihr Arzt

DR. MED. STEPHAN TIETZE
DR. MED. STEPHAN TIETZE
  • Geboren und aufgewachsen an der Ostsee in Kiel
  • Studium der Humanmedizin an der Universität Rostock (2001-2004) und Universität Ulm (2004-2008), Approbation 2008
  • Promotion zum Dr. med. an der Technischen Universität München: Prospektive klinische Studie über Lebensqualität nach radikaler Prostataektomie (2006-2012)

Praktische Tätigkeit:

  • 2006: University of London, Großbritannien
  • 2006: University of the West Indies, Barbados
  • 2007: University of Cape Town, Südafrika
  • 2008 – 2010: Städtisches Krankenhaus Kiel (Innere Medizin), Ästhetische Dermatologie, Privatpraxis Kiel
  • 2010 – 2011: Dominikus Krankenhaus Düsseldorf (Innere Medizin), Ästhetische Dermatologie, Privatpraxis Königsallee 12, Düsseldorf
  • 2012 – 2013: Hausarztpraxis Dr. med. Kaiser, Wuppertal, Beauté toujours – Praxis für Ästhetische Dermatologie, Wuppertal
  • 2014: Kreiskrankenhaus Dormagen (Chirurgie/Orthopädie)
  • 2015: Niedergelassen als Partner in der Praxisgemeinschaft mit Dr. med. Grobecker, Pulheim
  • 2016 Niedergelassen in Dormagen-Zons

U.a. Mitglied folgender wissenschaftlicher Gesellschaften:

  • DGIM: Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.
  • DGSP: Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention
  • DGMSM: Deutsche Gesellschaft für Muskuloskeletale Medizin e.V.
  • DÄGfA: Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur e.V.
  • N.O.C. Deutsche Gesellschaft für Naturheilverfahren, Osteopathie und Chirotherapie
  • DGOM: Deutschen Gesellschaft für Osteopathische Medizin e.V.
  • IGOST: Interdisziplinäre Gesellschaft für orthopädische und unfallchirurgische Schmerztherapie e.V.

Und was ich noch sagen wollte:
„Krankheiten sind die Konsequenz einer energetischen Dysbalance der Organe wie auch der Seele. In ganzheitlicher Betrachtung möchten wir ihre Gesundheit bewahren, in dem wir diese Dysbalancen frühzeitig erkennen.
Therapieren bevor Krankheiten spürbar werden. Dies gelingt uns durch ein sehr breites Spektrum schulmedizinischer diagnostischer Möglichkeiten, wie auch alternativ-medizinischer Verfahren und insbesondere im Gespräch mit ihnen.“

„Gesundheit stärken und Sie dadurch vor Krankheiten bewahren“